Mitarbeiter

Offizial Msgr. lic. theol. u. iur. can. Heinz Gunkel
Vizeoffizial Andreas Ferdinand Friedel
Offizialatsrat Diakon Matthias Burkert
Richterin Frau Elena Denk, lic. iur. can.
Frau Angela Greiner-Bär, Offizialatsnotarin
Frau Ramona Krause, Offizialatsnotarin

Das Offizialat und seine Mitarbeiter

Das Offizialat, das kirchliche Gericht, wird geleitet vom Offizial,
dessen Vertreter der Vizeoffizial ist.
Hinzu kommen als Mitarbeiter Richter und Untersuchungsrichter,
der Ehebandverteidiger sowie Sekretärinnen und Notarinnen. 

Der Offizial übt als Vertreter (vicarius iudicialis) des Diözesanbischofs dessen ordentliche richterliche Vollmacht aus. 
Er ist auch zuständig für die Gerichtsverwaltung.
Mehrere Diözesanbischöfe können mit Approbation des Apostolischen Stuhles für ihre Bistümer ein gemeinsames Interdiözesanes Gericht erster Instanz einrichten und dafür zusammen einen Offizial bestellen.

  • Offizial Msgr. lic. theol. u. iur. can. Heinz Gunkel

Die kirchliche Gerichtsbarkeit verfügt über eine eigene Prozessordnung. Sie dient dazu, allen Beteiligten rechtliches Gehör zu schenken und auf nachprüfbare Weise zur Wahrheitsfindung und damit zu einem gerechten Urteil zu gelangen.
Für die ordentlichen Ehenichtigkeitsverfahren gilt die Instruktion DIGNITAS CONNUBII aus dem Jahre 2005 i.V.m. Mitis Iudex Dominus Iesus aus dem Jahre 2015.